Weg des Gebets an Fronleichnam in Fürstenberg

 

 

-Fürstenberg- Einladung zum „Weg des Gebets“ an Fronleichnam in St. Marien Fürstenberg

Es hat eine lange Tradition, zu Fronleichnam, dem „Hochfest des heiligsten Leibes und Blutes Christi“, Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken und mit einer Prozession zu begehen. Fronleichnam ist auch der Aufruf, mit Vertrauen in Gott und in die eigenen Kräfte, das Leben in der Welt in allen Himmelsrichtungen zu gestalten.

Da in diesem Jahr keine Prozessionen durch unsere Straßen möglich sind, möchte die Pfarrgemeinde St. Marien Fürstenberg alle Gläubigen ganz herzlich zu einem „Weg des Gebets“ mit unterschiedlich gestalteten Stationen, an denen auch Evangelien, Gebete und Impulse ausliegen, einladen.

Somit kann jeder für sich, wann und wie er möchte (es gibt keine feste Reihenfolge), diesen „Weg des Gebets“ gehen, innehalten und damit das Fronleichnamsfest in dieser besonderen Zeit mit neuem Leben füllen und dem Glauben wieder mehr Platz im persönlichen Alltag schenken.

Die Stationen mit den Inspirationen sind an Fronleichnam von 10 bis 17 Uhr in Fürstenberg an folgenden Orten aufgebaut (Wegskizzen befinden sich an jeder Station):

In und rund um die Kirche „St. Marien“, Am Schlosspark Ehemalige evangelische Kirche, Kirchstraße 2 Haus in der Pickelstraße 17, gegenüber von EDEKA Lange Am Dorfbrunnen, zwischen Apotheke und Gaststätte Vesperthe, Forstenburgstraße

Falls eine Station bereits „besetzt“ sein sollten, bitte einen Moment warten und die Abstandsregeln einhalten.

Die Pfarrgemeinde St. Marien Fürstenberg lädt alle Gläubigen sehr herzlich ein, am Fronleichnamsmorgen um 9 Uhr das Festhochamt mit sakramentalem Segen

gemeinsam in der St. Marienkirche zu Fürstenberg zu feiern. Anmeldungen hierfür werden am Dienstag, den 09. Juni, von 9 - 12 Uhr und von 16 - 19 Uhr unter der Telefonnummer 02953/285 entgegengenommen.

 

 

Du für den Nächsten - Caritas Sommersammlung

Uns geht es in Deutschland recht gut. Wir sind ein reiches Land, mit einem sehr guten Gesundheitssystem und einem starken Sozialstaat. Oftmals gerät daher aus dem Blick, dass es zahlreiche Menschen gibt, die auf Hilfe und Unterstützung jenseits von Amt und Behörde angewiesen sind: Sie brauchen unsere Solidarität, sie brauchen unsere Mitmenschlichkeit. Dies gilt insbesondere in Zeiten, in denen unsere Gesellschaft durch das neuartige Corona-Virus auf eine harte Probe gestellt wird.
 

Caritas Sommersammlung  images/downloads/spendenaufruf_caritas.pdf

Lichtblickgottesdienst, Gebet für die Kranken und Atempause entfallen im Mai

Lichtblick-Gottesdienst, Gebet für die Kranken und Atempause für Trauernde im Mai entfallen 

Zum Schutz vor der Ansteckung mit dem Coronavirus sind die Durchführung von Gottesdiensten an strenge Auflagen gebunden.

Durch ihr besonderes Format leben der Lichtblick-GD, das Gebet für die Kranken und die AP auch davon, dass die Teilnehmenden miteinander in Kontakt treten, sich austauschen und einen persönlich zugesprochenen Einzelsegen empfangen. Dies ist leider zur Zeit nicht möglich. 

Aus diesen Gründen haben sich die Vorbereitungsteams entschlossen, den Lichtblick-Gottesdienst, das Gebet für die Kranken sowie die Atempause im Mai ausfallen zu lassen. 

Sehr gerne stehen Ihnen die Trauerbegleiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes Mutter Teresa telefonisch unter der Mobilnummer 01590 3041358 zu Gesprächen zur Verfügung.

 images/downloads/atempause_Mai2020

images/downloads/Gebet_fr_Kranke_Mai2020

Anmeldungen zu den Gottesdiensten

Die Anmeldungen zu den Gottesdiensten am 16./17. Mai 2020 finden am Donnerstag, den 14. Mai von 9 - 12 Uhr und von 16 - 19 Uhr unter der Telefonnr. 02953/285 statt.

Die Anmeldungen zu den Gottesdiensten an Christi Himmelfahrt (21. Mai) finden am Dienstag, den 19. Mai von 9 - 12 Uhr und von 16 - 19 Uhr unter der Telefonnr. 02953/285 statt.

Die Anmeldungen zu den Gottesdiensten am 23./24. Mai 2020 finden am Freitag, den 22. Mai von 9 - 12 Uhr und von 16 - 19 Uhr unter der Telefonnr. 02953/285 statt.

Die Teilnahme an den hl. Messen liegt in Eigenverantwortung jeder einzelnen Person. Es muss ein Mundschutz mitgebracht werden, der aber nur beim Betreten und Verlassen der Kirche aufgesetzt werden muss. Die Regeln der Ordner sind einzuhalten.

Es liegen keine Gotteslobe aus, wer ein eigenes Gotteslob besitzt, möchte dies bitte mitbringen.

 

Kleiderstübchen in der Corona Krise

Kleiderstübchen Bad Wünnenberg

Wegen der aktuellen schwierigen Situation können bis auf weiteres keine Bekleidungsspenden im Kleiderstübchen in der Mittelstraße in Bad Wünnenberg angenommen werden.

Die Öffnungszeiten zum Verkauf werden regelmäßig auf Vereinbarkeit und Einhaltung mit den vorgeschriebenen Hygienevorschriften geprüft. Sobald ein Verkauf wieder möglich ist, wird dies durch einen Aushang im Geschäft bekannt gegeben.

 

Das ehrenamtlich arbeitende Team des Kleiderstübchen bittet um Verständnis.

Publish the Menu module to "offcanvas" position. Here you can publish other modules as well.
Learn More.